Arbeitsschwerpunkte

Das Bundeszentrum Inklusive Bildung und Sonderpädagogik an der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich wurde im August 2013 vom Bundesministerium (bmbf) in Auftrag gegeben. Es vereint die bisher getrennten Bereiche der Sonderpädagogik, Integrationspädagogik, Begabungsförderung, interkulturelles Lernen und geschlechtersensible Pädagogik, Interreligiosiät,… unter dem Dachbegriff der Inklusion.

Inklusion umfasst sowohl die inklusive Bildung als anvisierte Ausrichtung der Bildungssysteme als auch die Inklusive Pädagogik als Lehr- und Forschungsgebiet. Dies wird in der nachfolgenden Definition deutlich: „Inklusive Pädagogik bezeichnet Theorien zur Bildung, Erziehung und Entwicklung, die Etikettierungen und Klassifizierungen ablehnen, ihren Ausgang von den Rechten vulnerabler und marginalisierter Menschen nehmen, für deren Partizipation in allen Lebensbereichen plädieren und auf eine strukturelle Veränderung der regulären Institutionen zielen, um der Voraussetzungen und Bedürfnisse aller Nutzer/innen gerecht zu werden“ (Biewer 2010, S. 193)

Für den Einzelnen ist Inklusion eine Haltung, in der die Vielfalt als Bereicherung und Ressource dient, da jeder Mensch besondere Bedürfnisse aber auch besondere Fähigkeiten hat, die zu berücksichtigen sind.

Basis aller Aktivitäten im Bundeszentrum (BZIB) ist die Umsetzung des Artikels 24 der UN-Behindertenrechtskonvention und der von der österreichischen Bundesregierung dazu festgelegten Maßnahmen im Nationalen Aktionsplan Behinderung 2012–2020.

Mit dem Ziel der Qualitätsentwicklung und Professionalisierung arbeiten Herr Prof. Dr. Ewald Feyerer, der Leiter des BZIB, und sein Team an einer österreichweiten Koordination und Vernetzung der Hochschulen und Universitäten im Hinblick auf die Gestaltung eines inklusiven Systems auf Schul- und Hochschulebene. Dabei ist die Kooperation mit relevanten nationalen und internationalen Organisationen und Institutionen, unter anderem die Vertretung des bmbf bei der European Agency for Special Needs and Inclusive Education, von hoher Bedeutung. Der gegenwärtige Arbeitsschwerpunkt liegt in der Konstruktion der Curricula im Rahmen der PädagogInnenbildung NEU.

Die aktuellsten Arbeitsergebnisse, sowie Präsentationen der von uns veranstalteten Tagungen, stehen Ihnen auf der eingerichteten BZIB-Homepage unter www.bzib.at frei zur Verfügung.